Owen Harts Erbe landet bei AEW – All Elite Wrestling verkündet Sensations-Kooperation Empfehlung

  • 26 September, 2021
  • geschrieben von 
  • Gelesen 436 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Es ist eine Wrestling-Sensation: Mehr als 22 Jahre nach dem Unfall-Tod von Owen Hart gehen dessen Witwe Martha Hart und die Owen Hart Foundation eine überraschende Kooperation mit All Elite Wrestling ein. AEW darf den Namen des legendären Wrestlers vermarkten und sein ideelles Vermächtnis pflegen – was der WWE jahrelang verboten war.

Im Zentrum der Zusammenarbeit steht ein jährliches Gedenk-Turnier im AEW-Programm mit dem Namen Owen Hart Cup Tournament, bei dem der Gewinner die Trophäe „The Owen“ als Preis erhält. Wann, wie und wo ist allerdings noch nicht bekannt. Außerdem kündigte All Elite Wrestling an, dass es neues Merchandise zum King of Harts geben werde und die kanadische Wrestling-Legende Teil des neuen AEW-Videospiels werde.

Owen Hart Foundation geht Kooperation mit AEW ein – 22 Jahre nach dem Tod des Wrestlers

Diese Nachricht kam am Montag nicht nur völlig aus dem Nichts, sondern auch grundsätzlich sehr überraschend. 1999 war Owen Hart, jüngerer Bruder von Bret Hart, unter skandalösen Umständen bei der WWE-Veranstaltung Over The Edge im Alter von nur 34 Jahren ums Leben gekommen. Bei seinem Entrance sollte er sich von der Hallendecke abseilen lassen. Der Stunt war allerdings fahrlässig gesichert – Hart stürzte in den Tod. Die Wrestling-Welt trauert bis heute.

Das Verhältnis zwischen Owens Witwe Martha Hart und der WWE ist seitdem völlig zerrüttet. Sie untersagt dem Sports-Entertainment-Giganten rigoros, mit dem Namen ihres verstorbenen Mannes Geld zu verdienen. Deswegen ist Owen Hart weiterhin kein Mitglied der WWE Hall of Fame – und wird es womöglich nie werden. Stattdessen geht Martha Hart mit der Owen Hart Foundation – einer Stiftung, die sie nach Owens Tod gründete – nun eine Kooperation mit All Elite Wrestling ein.

Owen Hart: Kooperation mit All Elite Wrestling ein „besonderes Geschenk an die loyalen Fans“

Es ist ein Schritt mit Signalwirkung – ebenso wie das dazugehörige Statement Martha Harts: „Wir vertrauen darauf, dass Tony Khan und sein großartiges AEW-Team bei diesem mit Spannung erwarteten Projekt einen brillanten Job machen werden“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Partnerschaft sei „mein besonderes Geschenk an Owens unglaublich loyale Fans, die ihn für immer in Erinnerung halten“.

AEW-Präsident Khan spricht selbst von einem „kraft- und bedeutungsvollen Moment für die gesamte Wrestling-Community“. Für ihn und seine Promotion ist es der nächste Coup innerhalb kürzester Zeit: Khan hatte nicht nur Legende CM Punk sensationell aus dem Wrestling-Ruhestand geholt, sondern auch Superstars wie Bryan Danielson und Adam Cole mit AEW-Verträgen ausgestattet.

Letzte Änderung am Sonntag, 24 Oktober 2021 12:46

Kalender

« Dezember 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31