WrestleMania 18: So kam es zum Match Undertaker vs. Ric Flair

  • 27 März, 2016
  • geschrieben von 
  • Gelesen 1902 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Der Undertaker war es, der 2002 das WrestleMania-Match gegen Ric Flair wollte. Das verriet Flair jetzt in seinem Podcast „WOOOOO! Nation“. Der 16-time-World-Champion habe die Gelegenheit sehr gerne angenommen.

Als der Nature Boy 2001 zur WWE zurückkehrte, sollte er eigentlich gar kein aktiver Performer mehr sein. Dann trat Flair beim Royal Rumble 2002 doch in einem Street Fight gegen Vince McMahon an – und war mit einem Mal wieder Wrestler.

Triple H sei etwa einen Monat nach dem Royal Rumble bei RAW auf Flair zugekommen und habe gesagt: „Taker will mit dir bei Mania arbeiten.“ Flair berichtete, er sei völlig überwältigt gewesen. „Ich war begeistert. Ich hätte nie geträumt, dass ich nochmal so einen Platz haben würde.“

Flair: „Undertaker sold the crap out of stuff for me.”

Bei WrestleMania 18 hätten Flair und der Taker dann „one hell of a match“ abgeliefert. Den grundlegenden Ablauf des Matches hätten Flair und der Deadman gemeinsam mit Michael Hayes und Arn Anderson erst am Tag von WrestleMania durchgesprochen. Der Großteil des Matches sei aber spontan entstanden.

„Ich hätte liebend gerne mit ihm gearbeitet, als ich 35, oder so, war. Da hätte ich ihm ein richtig gutes Match liefern können, aber auch das hat gut geklappt.“ Entscheidend war, wie gut der Undertaker Flairs Offensivaktionen verkaufte. „Das hat das Match erst over gebracht, denn niemand hatte geglaubt, ich könnte mit ihm irgendwas machen.“ Flair im O-Ton: „He sold the crap out of stuff for me.”

(Quelle: WrestlingInc.com)

Kalender

« Mai 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31