Batista sehr unzufrieden mit WWE-Comeback, Streit mit Vince McMahon

  • 30 Juni, 2016
  • geschrieben von 
  • Gelesen 2380 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Wrestling- und Film-Star Batista ist bis heute sehr unzufrieden mit seinem WWE-Comeback im Jahr 2014. Das verriet er bei MLW Radio’s Writers Room. Er berichtete, dass er sich mit Vince McMahon über die kreative Ausrichtung seiner Rolle uneins war, dass er länger blieb als geplant und dass er eigentlich beim SummerSlam 2014 dabei sein wollte.

„Kurz bevor ich zurückgekehrt bin, habe ich mich mit ihnen gestritten“, sagte Batista. „Vince wollte, dass ich als Babyface zurückkomme, und ich habe gesagt: ‚Das wird nicht klappen, Vince. Ich bin ein Heel. [Die Fans] wollen mich als Heel. Sie mögen mich als Heel. Ich bin ein guter Heel.‘ Aber er sagte: ‚Nein, sie vermissen dich. Sie lieben dich.‘“

Vince McMahon wollte Batista den Fans als Face aufzwingen

Batista störte sich auch daran, dass er in einem Segment mit vielen anderen Leuten im Ring zurückkehren sollte. Er fand, man hätte ihm lieber fünf Minuten alleine mit den Fans geben sollen. Aber die WWE sagte Nein. „Es war von Anfang an ein echter Kampf.“

Den sechsmaligen WWE World Champion ärgerte es auch, dass Vince McMahon ihn habe zu stark pushen wollen. „Ich habe nur meinen Kopf gegen die Wand gehauen, mit ihnen gekämpft und mich mit ihnen gestritten. Jeden Tag stand ich vor Vinces Büro und wollte mit ihm sprechen“, erzählt Batista. „Vince wollte mich pushen, mich den Fans als Babyface aufzwingen. Es wurde nur schlimmer und schlimmer und je mehr sie mich den Fans aufgezwungen haben, desto mehr haben sie mich dafür gehasst, dass ich da bin.“ Zu allem Überfluss machten Fans Batista dafür verantwortlich, als CM Punk enttäuscht die WWE verließ.

Triple H glaubte nicht an den Erfolg von „Guardians of the Galaxy“

Der Comeback-Run sei außerdem länger gegangen als ursprünglich geplant. Batista: „Ich bin einen Monat länger geblieben als ich sollte, einfach weil ich so unzufrieden mit der Rückkehr war. Es hat mir das Herz gebrochen, weil ich seit Jahren darüber nachgedacht hatte, zurückzukommen. Ich habe es vermisst und wollte dort sein.“ Batista habe schließlich gehen müssen, weil er den Hollywood-Film „Guardians of the Galaxy“ bewerben musste.

Batista hatte die Idee, zum SummerSlam 2014 noch einmal zur WWE zurückzukommen. Dann hätte er gleichzeitig in der WWE sein können, während sein Film weltweit zum Blockbuster Nummer eins aufsteigt. Aber Triple H und Stephanie McMahon hätten sich nur über Batista lustig gemacht und ihm gesagt: „Nun, wir glauben nicht, dass der Film so gut wird.“

Sollte Batista eines Tages nochmal ein WWE-Comeback feiern, kündigt er an, dass dann einiges anders laufen müsse. Er wolle vorher genau wissen, worauf er sich einlässt, dass die WWE einen Plan hat und sie ihre Versprechen hält. „Es tut mir immer noch leid, wie das Ganze Ding gelaufen ist“, sagt Batista. „Ich bin immer noch ein wenig sauer.“

(Quelle: WrestlingInc.com)

Kalender

« April 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30