Jimmy Rave: Arm und beide Beine amputiert – Horror-Schicksal für Ex-Wrestling-Star

  • 25 Oktober, 2021
  • geschrieben von 
  • Gelesen 248 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Es ist ein Horror-Schicksal, das man seinem schlimmsten Feind nicht wünscht: Vor einem Jahr verlor Jimmy Rave bereits seinen linken Arm und musste seine Wrestling-Karriere endgültig beenden. Jetzt wurden dem Ex-Indy-Wrestler auch noch beide Beine amputiert. Und die Krankenhaus-Rechnungen steigen ins Unermessliche.

In den 2000er-Jahren war er einer der wesentlichen Heels bei Ring of Honor (ROH), arbeitete mit vielen aktuellen und späteren Größen der Wrestling-Branche, galt selbst als große Hoffnung. Doch anders als seinen Weggefährten CM Punk, Bryan Danielson und AJ Styles sollte Jimmy Rave der Durchbruch nie gelingen. Rave stürzte ab – beruflich und privat. Inzwischen ereilt den 38-Jährigen ein Schicksalsschlag nach dem anderen.

Wegen einer Staphylokokken-Infektion mussten Ärzte im November 2020 seinen linken Arm amputierten – das Ende der Wrestling-Karriere. Nicht einmal ein Jahr später erwischte ihn die Erkrankung erneut. Weil er Probleme zu laufen hatte, ging Rave im Juni 2021 zu einem Arzt – die Diagnose: MRSA (Methicillin-resistente Staphylococcus aureus), bekannt als antibiotikaresistenter Krankenhauskeim. Beide Beine wurden umgehend amputiert. Darüber informierte Rave jetzt, vier Monate später, auf Twitter.

Ex-ROH-Star Jimmy Rave: Leben des früheren Wrestlers wird zur Tragödie

Zwei Tage zuvor hatte Jimmy Rave bereits das Foto einer Krankenhausrechnung auf dem Kurznachrichtendienst veröffentlicht und um Hilfe gebeten. Die Summe für die Behandlungen belief sich auf mehr als 100.000 Dollar. In den USA gibt es keine gesetzliche Krankenversicherung, und Rave ist offenbar nicht ausreichend abgesichert. So kommt zum gesundheitlichen Leid auch noch erhebliche finanzielle Not dazu. Das Leben des Ex-Wrestling-Stars wird zur immer schlimmeren Tragödie.

Vielleicht hätte das Leben auch anders laufen können. Zwischen 2003 und 2007 gehörte Jimmy Rave zu den Stars bei Ring of Honor, war das „Crown Jewel“ des Stables „The Embassy“, lieferte sich denkwürdige Schlachten mit CM Punk (unter anderen ein Dog Collar Match und ein Steel Cage Match), gewann 2006 an der Seite von Alex Shelley und Abyss ein Trios Tournament und trat bei der ROH Fourth Anniversary Show um die ROH World Championship von Bryan Danielson an. Auch AJ Styles und Nigel McGuinness gehörten zu seinen wichtigsten Rivalen bei ROH.

Jimmy Rave: Wrestling-Karriere scheitert an Drogensucht – Arm und Beine amputiert

2007 wechselte Rave zu TNA, doch statt weiter nach oben auf der Karriereleiter zu klettern, wurde das Kapitel bei der heute als Impact Wrestling bekannten Promotion zu einem absoluten Reinfall, ein Rockstar-Gimmick floppte, Raves Leistungen enttäuschten. 2009 wurde der Mann aus Atlanta schon wieder entlassen. Auch eine Rückkehr zu ROH sollte ihn nicht mehr in die Spur bringen. Rave war längst schwer drogenabhängig, versuchte, sich das Leben zu nehmen, begab sich dann in den Entzug.

Im Laufe der Jahre tauchte Jimmy Rave zwar immer mal wieder bei ROH, TNA und anderen Indy-Promotions auf, doch Wrestling wurde zunehmend zur Nebenbeschäftigung. Rave hatte bereits einen Job in einer Wohltätigkeitsorganisation gefunden, wurde Direktor einer Einrichtung für Suchtkranke und Menschen mit psychischen Problemen. Das Leben schien wieder in halbwegs geordneten Bahnen zu laufen. Inzwischen, nach der Amputation von mittlerweile drei Gliedmaßen und horrenden Arztrechnungen, braucht Rave aber dringend wieder selbst Hilfe.

Schon gelesen? Wrestling-Kommentator gibt Diagnose bekannt: Jim Ross hat Krebs!

Titel-Foto: By daysofthundr46 - https://www.flickr.com/photos/10542402@N06/2484404910/in/set-72157605002459088/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11198588

Kalender

« Dezember 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31