Great_Ones Standpunkt: Alte Männer, alte Stars und überhaupt... same old shit!

  • 09 Februar, 2014
  • geschrieben von 
  • Gelesen 632 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

 

standpunkt

In den letzten Wochen wurde wieder vermehrt Kritik an der Personalpolitik der WWE laut. Aber warum hat die WWE solche Probleme? Warum holt man sich immer wieder Altstars zurück? Und warum ist Randy Orton aktuell ein langweiliger Champion?

Ich habe mir dazu mal ein paar Gedanken gemacht. Und auch das mögliche baldige Comeback des Undertaker wird noch eine Platz in meinem Standpunkt finden.


Randy Orton – ein langweiliger Heel Champion?

Randy Orton ist aus meiner Sicht nicht zwingend langweilig. Auch nicht im Ring. Er kann richtig gute Matches zeigen und das nicht nur gegen Leute wie Daniel Bryan oder Christian. Aktuelles Problem an Orton ist eher, dass er als Top Heel agieren soll, aber so gut wie nie aus eigener Kraft seine Matches gewinnen kann und eher wie ein Feigling einer Konfrontation aus dem Weg geht.

Beim Royal Rumble musste auch erst die Wyatt Family für eine Ablenkung sorgen, bevor Orton Cena besiegen konnte. So ein Heel wird nicht gehasst weil er böse ist, so ein Heel wird gehasst, weil er langweilig und feige ist. Warum kann Orton nicht einfach mal dominieren und sich seinem Gegner mutig entgegen stellen? Warum kann er nicht selber mal zeigen, dass er alleine eine Bedrohung ist und den Championship so schnell nicht abgeben wird.

Warum ist so ein Heel wichtig? Weil ein starker Heel der irgendwann entthront wird, für ein besseren Feel Good Moment bei den Fans sorgt und der siegreiche Wrestler über den dominierenden Heel wird durch eben diesen Sieg nochmal gepusht.

Bei der aktuellen wahrscheinlichen Paarung für WrestleMania hat man mit Randy Orton einen langweiligen feigen Heel Champion und mit Batista als Herausforderer einen zurückgekehrten Altstar den aktuell noch niemand so richtig als Face wahrnimmt. Kommt bei sowas Spannung für das Match bei WrestleMania auf? Also bei mir nicht. Warum? Weil ich Orton zwar so wie er dargestellt wird nicht als Champion sehen will, die Alternative mit Batista als neuer Champion sagt mir aber auch nicht zu.


Und damit komme ich zu einem weiteren Problem:


Und jährlich grüßen die Altstars

Jedes Jahr, meist kurz vor WrestleMania, kommen die ganzen Altstars aus ihren Löchern gekrochen und bekommen einen Spot beim größten PPV des Jahres. Während sich ein Wrestler wie Chris Jericho wenigstens für einen möglichen neuen Superstar wie Fandango hingelegt hat, steht The Rock zwei Jahre hintereinander im letzten Match der Show. Beide Matches von Rocky waren gegen John Cena. Damit hat er nicht nur den Main Event für dauerhaft aktive Wrestler blockiert, sondern bringt auch keinen möglichen neuen Star over, da John Cena keinerlei Push mehr benötigt.

Aber warum holt die WWE diese Altstars immer zurück? Zum einen muss eine Show ja immer größer, besser und spektakulärer als die vorherige Show sein. Aber irgendwann kann man es nicht mehr steigern. Auf 'Once in a Lifetime' folgte gleich nochmal The Rock vs. John Cena. Dieses mal allerdings um den Championship damit war das Match noch größer ist als das 'Once in a Lifetime'-Match. Gäbe es auf dieses Match noch eine Steigerung? Nur, wenn es ein Match mit Stipulation wäre und der neue WWE World Heavyweight Championship auf dem Spiel steht, aber zum Glück liest hier kein Offizieller der WWE mit (hoffe ich zumindest).

Aber warum geht es immer nur mit Stars wie The Rock oder in diesem Jahr Batista? Hat die WWE keine eigenen Stars mehr? Kaum. WWE hat echte Probleme Stars aufzubauen. Viele Möglichkeiten werden nicht genutzt oder dem Wrestler nicht das nötige Vertrauen geschenkt, sich wirklich einmal über längere Zeit an der Spitze zu beweisen. Immer wieder sind die selben Leute wie John Cena und Randy Orton im Main Event der Show. Dabei ziehen diese Leute bei mir nicht. Ich will neue Leute sehen.


Verpasste Chancen für neue Stars


Wo hat man im vergangenen Kalenderjahr verpasst einen richtigen Star zu schaffen? Es ging los mit CM Punk. Anfang des letzten Jahres hatte Punk eine Rekord-Titelregentschaft und hätte dadurch zu einem echten neuen Star werden können. Punk durfte sich dann aber für The Rock hinlegen und seinen Championship abgeben. Gegen Rocky durfte Punk oft nicht gut aussehen und hatte den Rest des Jahres eher wenig zu melden.

Dann gab es da noch Dolph Ziggler. Bei Raw nach WrestleMania löste er seinen Money in the Bank Koffer erfolgreich gegen Alberto Del Rio ein, was bei den anwesenden Fans für große Begeisterung sorgte. Eine Gehirnerschütterung legte Ziggler dann erstmal lahm, aber daraus schien die WWE erst etwas richtig Gutes zu machen. Ziggler verlor den Heavyweight Championship wieder an Alberto Del Rio in einem Match bei dem es einen Double Turn gab.

Del Rio ging immer wieder auf den Kopf von Ziggler los, was gerade aufgrund der Gehirnerschütterung von Ziggler für Heat der Fans sorgte. Ziggler selber überzeugte aber mit Kampfgeist und dem Willen weiterzumachen, was ihn sofort zum Face machte. Das Potential der Fehde mit einem am Ende siegreichen Dolph Ziggler als neuen World Heavyweight Champion hat die WWE aber nie ausgeschöpft und Ziggler verschwand wieder in der Bedeutungslosigkeit.

Drew McIntyre. Ja richtig: McIntyre liste ich hier auf. Es gab eine Raw Ausgabe bei der Vince McMahon Daniel Bryan ein neues Aussehen verpassen wollte. Dies klappte bekannterweise ja nicht, aber mit diesem "McMahon-Make-Over" hätte man andere Leute wieder pushen können. Zum Beispiel die Person die schonmal von Vince McMahon als "The Chosen One" gepriesen wurde: Drew McIntyre. Hätte aus meiner Sicht gut gepasst, gemacht hat die WWE in diese Richtung aber nie etwas.

Und dann gibt es da natürlich noch Daniel Bryan. Er durfte John Cena clean besiegen und sich neuer WWE Champion nennen. Die Freude hielt aber nicht lange, da Triple H gegen Bryan turnte und Orton seinen Money in the Bank Koffer eingelöst hat, was den Moment des Daniel Bryan beim Summerslam schonmal zunichte gemacht hat. Im Folgenden wurde Daniel Bryan von der Authority immer wieder gescrewt, konnte sich aber bis jetzt immer noch nicht so richtig rächen und was war das Ergebniss des letzten Jahres? Im Match zur Vereinigung des WWE Championships und des World Heavyweight Championships standen sich mal wieder Randy Orton und John Cena gegenüber und niemand neues.

Man kann nur hoffen die WWE macht es in diesem Jahr besser und baut mit Daniel Bryan, Bray Wyatt, Roman Reigns und Cody Rhodes wirklich mal Stars für die Zukunft auf.


Und dann komme ich noch zu dem wohl bald anstehenden Comeback des Undertaker:



The Undertaker - 22:0 und dann Schluss?

Irgendwann wird es kommen. Irgendein Match wird das Letzte des Undertaker sein. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte er schon nach dem 20:0 aufgehört. Klingt gut, sieht gut aus und ist nicht zu schlagen. Dazu ist er einfach nicht mehr der Jüngste und sein Körper braucht nach jedem Match eine monatelange Pause. Welche Gegner bleiben dem Undertaker für WrestleMania eigentlich noch?

Von den dauerhaft Aktiven wohl nur John Cena als großer Name. Aber da muss man wohl Angst haben, dass die Person, die es am wenigsten gebrauchen könnte, die Streak wirklich bricht. Ansonsten wird immer wieder Brock Lesnar gerüchtet. Aber braucht es einen großen Namen für den Undertaker? Kann man es nicht so aufbauen, dass der Undertaker einfach mal jemanden herausfordert, weil er sich mit den jungen Wilden messen will? Frei nach seinem alten Motto "try me and i'll make you famous" könnte der Undertaker einen jungen aufstrebenden Star pushen. Dafür braucht der Undertaker ja noch nicht mal verlieren.

Für jemanden der noch kein Star ist, ist ein Match mit dem Undertaker bei Wrestlemania doch schon Push genug. Von Brock Lesnar vs. The Undertaker hat keiner von beiden etwas, da Lesnars Art im Ring für den Körper des Undertaker nicht gut ist und keiner von beiden dauerhaft da ist. John Cena würde so einen Push ebenfalls nicht nötig haben. Sollte sich der Undertaker aber Roman Reigns (Beispiel) als Gegner herauspicken, weil der Taker es selber noch mal wissen will und Reigns wohl aktuell der härteste Gegner wäre, so könnte Reigns von so einem Match nur profitieren.


Das war's mal wieder von mir. Ich hoffe, ihr habt es mit Spannung und einem lachenden oder weinenden Auge gelesen. Über Kritik, Anregungen oder einfach Kommentare jeglicher Art, wäre ich sehr erfreut.

{fcomment}

 

Kalender

« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30