T-Bone Topic: Fuck you, Dixie!

  • 30 März, 2014
  • geschrieben von 
  • Gelesen 494 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

standpunkt

Sorry, mir ist kein netterer Titel eingefallen.

Wrestling ist oft mit viel Nostalgie verbunden. Also erinnern wir uns einmal an unsere Kindheit zurück: In jedem Kindergarten gab es doch diesen einen Psychopathen, der die Erzieherin immer um den Finger gewickelt hat. Nennen wir ihn einfach mal Angus (Namensähnlichkeiten zu real existierenden Personen im Biz sind rein zufälliger Natur).

Eines sonnigen Tages sitzt du nichtsahnend im Sandkasten, da kommt so ein Angus daher und klaut dir die Schaufel. Du holst dir das Objekt der Begierde natürlich sofort zurück – Gerechtigkeit muss schließlich sein. Doch genau in dem Augenblick trifft dich der Blick der Frau mit der Lizenz zum Bestrafen. Angus setzt seinen betroffensten Hundeblick auf und die Erzieherin setzt dich auf die stille Treppe.

Worauf will ich mit dieser kleinen Geschichte hinaus? Austin Aries sitzt zur Zeit auf der stillen Treppe des Wrestlerlebens – ohne auch nur irgendetwas dafür getan zu haben. Als ich mir vor einigen Wochen TNA-Spoiler ansah und den Namen Aries vergeblich suchte, ist der letzte Grund für mich, IMPACT zu schauen gestorben.

Ein Mann, der sich seit zwei Jahren Woche für Woche wie kaum ein anderer den Arsch aufreißt. Ein Mann, der von jeder noch so miesen Crowd bechantet wird. Ein World Heavyweight Champion, der für TNA Zahlen erreicht hat, wie es zuvor nur Bobby Roode und die großen Ex-WWEler geschafft haben. So jemanden lässt Madam Dixie Carter zuhause versauern um – und hier kommt die Begründung: Geld zu sparen! Super Plan, du Landei!

Und wer füllt jetzt die Hallen? Nicht-Champ Magnus? Anwaltsmonster Park? Oder Creepy Bastard Shaw? Woche für Woche liest man von sinkenden Ratings und das zurecht. Für mich ist Austin Aries schlichtweg das Gesamtpaket unserer Zeit. Eine derartige Mischung aus Charisma, Geschwindigkeit, Technik, Stiffness, Redegewandtheit, Storytelling und mehrdimensionalem Charakter sucht ligenübergreifend seinesgleichen.

{fcomment}

Kalender

« September 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30