3 gute Gründe, NXT zu schauen: Flashbacks, Athletik & Rhino

  • 04 Juni, 2015
  • geschrieben von 
  • Gelesen 878 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Nachdem vielen inzwischen bekannt ist, dass es sich lohnt, NXT anzuschauen, wollen wir heute auch den Neulingen unter euch den Nachwuchsbereich der WWE schmackhaft machen. Hier 3 gute Gründe, warum es lohnt, die dieswöchige Ausgabe genauer zu begutachten:

  • Tag Team Flashbacks

 Die Vaudevillains. Wer Teams wie die Bushwhackers mochte, wird die Vaudevillains lieben. Wie auch SAWFT erinnern sie ein wenig an die 80er mit ihren gnadenlos überzeichneten Real-Life-Charakteren. Bei den Vaudevillains ist der Flashback wörtlich zu nehmen: Die beiden spielen ein Vintage Tag Team aus den 50ern. Inklusive schwarz-weiß Entrance.

  • Beeindruckende Athletik

 Wer auf große Arme steht: Wie zur Hölle hat Adam Rose seine Arme beim Boston Crab um die abermillionen Fransen an den Stiefeln von Breeze gebracht?! Ein Bild für die Götter!

  • Rhino

Das Paradebeispiel, wie ein Ex-WWE'ler noch von Nutzen sein kann. Anfangs squashte er sich durch die NXT-Undercard, um sich nun für Leute wie Balor hinzulegen - und das in sehr ansehnlichen Matches!

Booking-Coup der Woche: Gore! Gore! Gore!

Gutes Finish in dieser Woche beim Main Event. Rhino verliert clean, jedoch nur durch überraschenden Rollup. Getoppt wurde das ganze nur noch vom Gore auf der Rampe. So muss das sein, so kennt man Rhino: Kennt weder Freund noch Feind. Er wird unter Garantie nicht das letzte Mal auf Balor getroffen sein.

Letzte Änderung am Freitag, 05 Juni 2015 20:41

Kalender

« September 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30