NXT im Tandem - Unterhaltsam, athletisch und garantiert männlicher als Josef

  • 13 Dezember, 2015
  • geschrieben von 
  • Gelesen 1050 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Wir schreiben den dritten Advent und nachdem wir uns in den letzten Wochen den Main Eventern und Damen gewidmet haben geht es heute um die Tag Teams.

Was NXT in diesem Jahr an Teams geschaffen und damit fast schon abgeschriebenen Talenten einen zweiten Frühling verschaffen hat, ist eine wahre Pracht. Gehen wir sie der Reihe nach durch:

Lucha Dragons
Das Jahr startete mit den Mexikanern als Champs. Kallisto schafft es, den eigentlich zurecht vergessenen Sin Cara wieder mit hochzuziehen. Die beiden werden sicher keine Singles-Karriere machen und auch ihr Start im Mainroster hätte spektakulärer verlaufen können, aber für ein schönes, spottiges Match sind die beiden immer zu gebrauchen.

Blake & Murphy
Die Entthoner der Dragons zeigen dem Mainroster wunderbar, wie man auf Fanreaktionen reagieren sollte. Als Babyfaces gestartet hat man relativ schnell gemerkt, dass sie nicht ziehen (dazu fehlt ihnen einfach die Persönlichkeit), anschließend mal eben gegen ein paar Face-Teams gestellt, Alexa Bliss an die Hand gegeben und Bums! - schon hatten sie einen netten Run. Ob es allerdings für ein Mainroster-Debüt reicht, wage ich noch zu bezweifeln...

Vaudevillains
Die nächsten in der Reihe der Champs und ich wage zu behaupten, die "rundesten" Performer im Feld. English & Gotch mögen keine überragenden Micskills haben, aber sie haben zwei Charaktere, die ohne große Worte funktionieren und verdammt unterhaltsam sind. Gute Social-Media-Entertainer sind sie allemal. Mit dem Hashtag #quitemanly machen sie Twitter unsicher. Sie hätten Maria damals sicher zur Rede gestellt und nicht wie Josef den Schmu von wegen heiliger Geist geglaubt. Auch im Ring sind sie nicht zu verachten. Vor allem Gotch, der mit seiner Kreativität immer wieder neue Spots aus dem Ärmel zaubert, ist beeindruckend. Da sie nun die Tag Titles losgeworden sind und sogar Gable & Jordan over bringen mussten, hoffe ich auf ein baldiges Mainroster-Debüt der beiden.

SAWFT
Nicht so rund wie die Vaudevillains, aber das müssen sie meiner Meinung nach auch nicht sein. Zo & Big Cass erinnern mich wieder daran, warum ich Wrestling als Kind so geliebt habe. Nicht wegen der überragenden Athletik, den gut getimten Matches oder den kreativ gestalteten False Finishes. Nein, wegen der trashigen over-the-trop-Charaktere. Und das bringen die beiden rüber wie kein anderes Team. Wenn die WWE ihren Kurs mit den Tag Teams weiter beibehält, sehe ich die beiden als riesige Ergänzung für das Mainroster.

Dash & Dawson
Ein weiteres Paradebeispiel für das simple, aber effektive Booking bei NXT. Beide wollten als Singles-Wrestler nicht so wirklich Feuer fangen. Nächster Schritt: In ein Team stecken. Techniker sind sie, Psychologie verstehen sie, nur an der Persönlichkeit fehlt es, also: Heel turnen. Und schon hat man zwei ganz, ganz starke Champs, die nun etwas Zeit haben, ihre Stimme zu finden.Ganz starkes Booking!

Jason Jordan & Chad Gable
Mein persönlicher Favorit. Ich will nicht zu weit in die Zukunft blicken, aber wenn nichts unfassbar schief geht, hat Chad Gable noch Großes vor sich! Der Typ in mit wahnsinnigem Charisma gesegnet, kann ähnlich wie Gotch immer wieder kreative Spots aus dem Hut zaubern und hat mit Jason Jordan die perfekte Ergänzung. Jordan fehlt es an Persönlichkeit, aber das macht er mit Größe wieder wett. Sobald sich Gable den Arsch abgesellt hat kommt der Hot-Tag zu Jordan und dieses Comeback macht einfach immer was her. Es dauert sicher noch einige Zeit, aber es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn die zwei es nicht auf lange Sicht ins Mainroster schaffen. Die beiden sind Ready, Willing & Gable!

Kalender

« Januar 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31