Mittwoch, 29 März 2017 08:30

Teddy Long: Holla, holla, holla in der Hall of Fame

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

"Tag Team Teddy" Theodore Long kommt in die WWE Hall of Fame!

Den meisten Lesern und Fans von WWE dürfte Theodore Robert Rufus Long, so der bürgerliche Name des zukünftigen Hall of Famers, als General Manager in Erinnerung sein - so auch mir. Teddy Long war von 2004 bis 2008 der General Manager von Smackdown. Der 69-Jährige war damit nicht nur der erste afro-amerikanische General Manager in der Geschichte von Smackdown, sondern durch sein direktes Einsetzen als Face war er auch noch als Face General Manager das Gegenstück zu Eric Bischoff, welcher zu der Zeit bei RAW der Heel-General-Manager war.

Ein Freund der Marks

Ich selbst fing ungefähr zu der Zeit an, Wrestling zu verfolgen, und war noch ein richtiger Mark, als ich Smackdown auf Tele 5 schaute. Damals freute ich mich immer richtig, wenn Teddy Long rausgekommen ist. Seine Entscheidungen sorgten meistens dafür, dass die bösen, bösen Heels - allen voran WWE Champion John "Bradshaw" Layfield - nicht einfach so mit ihren fiesen und unfairen Tricks davongekommen sind. Im Nachhinein betrachtet würde ich sogar sagen, dass die Kombination vom Face-General-Manager und dem Heel-Champion JBL ziemlich passend war und für großartige Unterhaltung der Fans gesorgt hat. JBL, der es immer wieder irgendwie geschafft hat seinen Titel zu verteidigen/behalten, und Teddy Long, der alles versucht hat, um JBL nicht einfach so damit durchkommen zu lassen.

Ein Tag Team führt "Tag Team Teddy" ein

Passenderweise wird Long am Freitag vor WrestleMania 33 von der APA, also JBL und Ron Simmons, in die WWE Hall of Fame eingeführt. Zwei Männer, zu denen er ein ganz besonderes Verhältnis hat. Während das Verhältnis zu JBL schon klar geworden sein sollte, da sie einander Gegenspieler bei Smackdown waren, wurde Ron Simmons von Teddy Long gemanagt, als dieser zusammen mit Butch Reed das Tag Team Doom gebildet hat und 1990 unter dem Management von Teddy Long die NWA World Tag Team Championship (später umbenannt in die WCW World Tag Team Championship) gewinnen konnte. Aber das sind nicht die einzigen Gründe, warum JBL und Simmons Teddy Long in die Hall of Fame einführen werden. Wie WrestlingInc berichtet, bildeten JBL, Ron Simmons, The Godfather und Teddy Long lange Jahre eine Fahrgemeinschaft und fuhren über Jahre viele Tausende Kilometer zusammen durch das Land zu den Shows.

Theodore Long hatte eine lange Karriere, war Manager vieler namenhaften Wrestler (unter anderem vom Undertaker als dieser noch als "Mean" Mark Callous im Team The Skyscrapers bei der NWA und WCW unterwegs war), stand als Ringrichter im Ring. machte als Face-General-Manager den Heels das Leben schwer und setze als Running Gag häufig Tag-Team-Matches an, der ihm den Spitznamen "Tag Team Teddy" eingebracht hat.

Wir gratulieren Teddy Long zur Aufnahme in die WWE Hall of Fame.

Holla, holla, holla.

 

Gelesen 1062 mal Letzte Änderung am Samstag, 09 September 2017 19:38

Kalender

« Januar 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31