Simon Weimer

Simon Weimer

wwlogo… how we start in this life. Real greatness is what you do with the hand you're dealt. Ja, sogar in Videospielen fällt mal der ein oder andere Satz, der es würdig ist, zitiert zu werden. Dieser Satz von Victor Sullivan aus der „Uncharted“-Reihe trifft nicht nur auf den Autor dieses Textes, sondern auch auf unseren aktuellen WWE Champ (für dessen DVD „Best In The World“ an dieser Stelle nochmal geworben sei) zu.

wwlogo… you want it. This is the way you handle it. It's easy, it's simple to digest, because you people can't handle anything complicated. Zwei Wochen vor seinem großen Match wird dem Champ die Ehre zuteil, die Whisperings eröffnen zu dürfen. Doch ich will eine andere Zielgruppe ansprechen, als CM Punk. Dessen Kritik richtete sich schließlich an Familien, an die Kinder und deren Vorstadt-Väter, die ihrer kleinen, perfekten Welt leben. Ich möchte mich an euch richten.

wwlogo… wir zum Jahresbeginn einfach mal die Ketten der alten Gewohnheiten ablegen? Diesmal kein Zitat sondern eine etwas andere Einleitung zu einer etwas anderen Ausgabe. In Stamford und Orlando sind die Feiertage ausgebrochen. Das bedeutet: Getapte Shows, Worker zuhause bei ihren Familien und niemand im Office, der Gerüchte produziert. Denkt da niemand an die Fans?! Verdammte Egomanen!

wwlogo… don't try to see her. Don't write her and don't follow her!“
„Can I use her underwear making soup?“

Heute mal ein kleiner Dialog zum Einstieg. Vielleicht würde eine schlagfertige Antwort wie die von Steve Martin in „Dead Men Don't Wear Plaid“ auch Bully Rays Leben etwas einfacher machen. Hogans alterndes Hirn bräuchte sicher einige Zeit, bis ihm ein Konter darauf einfiele.

wwlogo… each one has a hotness expiration date. Wahre Worte vom vielleicht größten Philosophen der Neuzeit, Barney Stinson. Die Frage, die Professor Stinson jedoch nicht beantwortet hat: Haben Männer auch ein hotness expiration date? Im Allgemeinen werden Männer eher mit gutem Wein verglichen, der mit der Zeit besser wird.

wwlogo… es müssten halt die richtigen Worte sein. Und für die richtigen Worte müsste man das Richtige wissen. Das wusste Erwin Pelzig schon länger und ließ uns 2002 in seinem Programm „Worte statt Taten“ an seinem Wissen teilhaben. Der Franke mit Cordhütli und dem Herrenhandtäschle ist sozusagen der CM Punk der deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten und hat auch schon on-air dem ein oder anderen Offiziellen ins Gesicht gesagt, was er von der Chefetage hält.

wwlogo… but stupid is forever. Ja, ich könnte in dem Zusammenhang jetzt wieder völlig unoriginell auf die Dummheit der WWE Booker hinweisen, aber diesmal braucht es gar keinen Zusammenhang für das Anfangszitat. Damien Sandow hat uns am Montag bei RAW mit der mit Abstand besten WWE-Promo seit über sechs Monaten beglückt, dafür ist dem Hoffnungsträger der WWE diese Ausgabe gewidmet.

wwlogo… We bring you pain,
It's your one great chance for a miracle,
Or we will disappear,
Never to be seen again

Würde sich WWE doch nur einmal an die Worte aus DIOs „All the fools sailed away“ halten. Wie lange haben wir kein miracle mehr aus Stamford gesehen? Naja, wenn WWE sich selbst nicht dran hält, tun wir das eben für sie. Als Strafe für all das grausame Programm, dass sie uns über die letzten Jahre serviert haben, spielen sie heute nur eine Nebenrolle in den Whisperings.

Doch womit dann die Ausgabe füllen? Man mag es kaum glauben, aber in Orlando tut sich tatsächlich auch mal wieder was. Und wie aus dem Nichts tut sich sogar richtig viel. Die Stimmung hinter den Kulissen bessert sich, Pay Per Views werden reduziert, kürzlich entlassene Talente wieder eingestellt und Klamotten aus den 70ern sind plötzlich auch wieder In.

wwlogo… schau'n Sie bald wieder rein,
denn etwas Show muss sein,
Und heißt es Bühne frei,
dann sind Sie mit dabei.

Vince McMahon scheint dieser Tage verzweifelt ohne Ende. Er will Ratings steigern, ohne dabei seinen Champ zu verärgern, holt dabei Rat von undenkbaren Leuten ein, ändert währenddessen alle zwei Minuten seine Meinung und jagt nebenbei den alten Glory Days hinterher, wie Wile E. Coyote den Roadrunner zu seinen besten Zeiten. Vielleicht sollte er sich auf Augenhöhe mit seiner Zielgruppe begeben und RAW mit dem alten Outro der Bugs Bunny Show enden lassen.

wwlogo… eine Mauer zu errichten. Der wohl bekannteste Satz von Walter Ulbricht hat ungefähr so viel Wahrheitsgehalt, wie das Wahlversprechen von Linda McMahon, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Die Wahlen sind vorbei und mit einer aktiven McMahon im politischen Geschehen macht sich das im WWE Universe noch schneller bemerkbar, als in der echten Welt.

wwlogo… from all around the world,
waiting in a line,
to hear the battle cry.

Unfassbar männliche Eröffnung der Whisperings diese Woche, natürlich von der männlichsten Band der Welt: Manowar. Nachdem letzte Woche ein „battle cry“ aus dem Lockerroom kam, wurde diese Woche der vermeintliche Worker ausgemacht, der den Kriegsschrei ausgestoßen hat – der Letzte, den man vermutet hätte.

wwlogo… across the sea, he brought us pain and misery. Beim aktuellen WWE-Programm könnte man sich glatt fragen, ob Iron Maiden da von Ryback gesungen haben. Kaum steht ein Worker überraschend im Main Event eines PPV, häuft sich der Backstage-Talk über hin.

wwlogo… in the bedroom or the ring! Mit diesen Worten ließ Ric Flair Jay Lethal an seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz teilhaben. Vielleicht dürfen auch bald wieder WWE-Talente, wieder der immer hungriger werdende Dolph Ziggler, von seinen Erfahrungen profitieren. Zudem versucht man die Fans daran zu hindern, in einen Winterschlaf zu verfallen, unter anderem mit einem neuen General Manager, neuen Gimmicks, neuen DVDs mit altem Programm und nicht zuletzt: Einem PPV ohne John Cena im Main Event!

wwlogo… kommt der Moment, an dem er das Zimmer seinen kleinen Tochter in die Luft sprengen muss. Ein einfühlsamer Vater wie Homer Simpson weiß eben, wie man seine Tochter nach dem Verlust ihrer Besitztümer tröstet. Und im Leben eines jeden Tag Teams kommt der Moment, an dem sie alle ihre Geschichten erzählt haben und der Split erfolgen muss. Doch manchmal reicht ein Split mit anschließender Fehde nicht und es muss nachgetreten werden, wie im Falle Team 3D. TNA und Devon haben diese Woche das Internet genatzt und auch, wenn es so mancher geahnt hat: Meinen Respekt haben sie, der Moment hatte einen guten Impact.

wwlogoMaybe if we cry as one,
The tears that fall would kill fire
And keep everyone from Atom & Evil

Diese Woche hat sich der WWE-Lockerroom die Worte des viel zu früh verstorbenen Ronnie James Dio und seiner letzten Band Heaven And Hell zu Herzen genommen. Das Feuer in der Hölle der schlechten WWE-Bookingideen lodert weiter. Die Tränen der Angestellten zeigen erste Wirkungen in der Chefetage – ob Vince die richtigen Löschmaßnahmen ergriffen hat, das werden die nächsten Wochen zeigen.

wwlogo… for one Match, you can, without insulting your intelligence, logically loose yourself in a Match, just be a fan and enjoy yourself. No matter how much internet stuff you read. That's the ultimate goal. Diese sehr weisen Worte stammen von Samoa Joe aus einem Interview, dass er anno 2005 zusammen mit CM Punk unter dem schönen Titel „Straight Shootin“ gab. Das Interview bietet übrigens feinstes Wrestling-Kabarett und sei an dieser Stelle jedem Fan ans Herz gelegt.

wwlogo… But I should have known,
From the tattoo on her left leg,
And the garter on her right,
She'd have the card to bring me down,
If she played it right – She's got The Jack.

wwlogo… nur die Vertragsverlängerung vom Team 3D hat Zwei. Ich hasse Karneval, aber Stefan Remmlers Klassiker hat sich einfach viel zu sehr angeboten, diese Ausgabe zu eröffnen. Nach unendlichen Andeutungen und Spekulationen herrscht nun endlich Klarheit um die Vertragssituation der ehemaligen Dudleyz.

wwlogo… and they attached themselves to it – and who could blame them? Das sagte Edge einst über seine beiden Edgeheads Zack Ryder & Curt Hawkins. So geht es CM Punk offenbar zur Zeit mit der WWE. Er nimmt sich Dinge heraus, die man sich eigentlich nur als Heilsbringer herausnehmen darf und für die so mancher Midcarder in jüngerer Vergangenheit gefeuert wurde. Noch sind keinerlei Anzeichen für einen Aufenthalt im Doghouse erkennbar – hoffen wir, dass es so bleibt.

wwlogo... we fucking hate her,
she tried too hard and we tore her feelings like she had none,
and ripped them away.
Lasset uns diese Woche singen und tanzen zu Puddle of Muds „She hates me“. Claire Lynch hat ein Erbarmen mit uns und die Brocken bei IMPACT WRESTLING hingeschmissen. Der Wrestlingfan selbst hat dabei eine nicht unerhebliche Rolle gespielt. Auch wenn Miss Reilly vermutlich nicht der deutschen Sprache mächtig ist, so mag ich den Gedanken, dass wir hier mit unserer Schmähkritik ein Teil des Großen-Ganzen waren. Ein Hoch auf Clothesline.EU!

Kalender

« September 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30