PPV-Report zum Royal Rumble 2014

  • 27 Januar, 2014
  • geschrieben von 
  • Gelesen 985 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

 rr2014

Aspirin und Koffein, stehet mir bei, bei allem was heute Abend auf mich zukommen möge. "Hacksaw" Jim Duggan besetzte bereits mit Ric Flair und Shawn Michaels den Legenden-Panel in der Pre-Show.

Aber egal, auf zur eigentlichen Show:

Pre Show
WWE Tag Team Championship
Rhodes Brothers (c) vs. New Age Outlaws
Sieger via Pinfall: New Age Outlaws
Titelwechsel!

Los geht es dann offiziell mit YES!-Stürmen und dem jetzt schon wahrscheinlich größten Pop des Abends. Nach Bryan kommt Bray mitsamt Family zum Ring.

Daniel Bryan vs. Bray Wyatt (w/Luke Harper & Erick Rowan)
Wyatt kann zu Beginn dominieren, schickt seine Schergen jedoch kurz nach Matchbeginn in den Backstage-Bereich. Er brauche die beiden nicht, um diese Schlacht zu gewinnen. Jetzt verläuft das Match ausgeglichener mit leichten Vorteilen für Bryan, der sich auf Wyatts Bein eingeschossen hat. Doch Bray übernimmt langsam wieder die Kontrolle nach ein paar Angriffen auf Bryans Kopf, während Cole noch einmal an Bryans Gehirnerschütterung erinnert. Die beiden nehmen nun richtig Fahrt auf, mit jeder Menge Intensität und Nearfalls. Bryan versucht sich an einem Topey, wird jedoch von Wyatt abgefangen und muss eine Sister Abigail gegen die Ringabsperrung einstecken. Zurück im Ring folgt eine weitere Sister Abigail und der 3 Count.
Sieger via Pinfall: Bray Wyatt

Backstage steht Paul Heyman bei Renee Young, der sich im Voraus für die hetigen Bilder beim kommenden Match entschuldigt. Heute sei der Anfang einer neuen Ära.

Es folgt ein kurzes Segment mit dem Legenden-Panel, bei dem kurioser Weise Hacksaw die besten Zuschauerreaktionen bekommt.

Brock Lesnar vs. Big Show
Lesnar gibt dem Referee nicht einmal Zeit, die Ringglocke zu läuten und geht auf Big Show los. Anschließend gibt's noch eine Tracht Prügel mit dem Stuhl. Schließlich kann der Ref die Glocke läuten, Show kann Lesnar zu Beginn mit einem KO Punch überraschen und Kontrolle über das Match übernehmen. Doch nach wenigen Minuten kann das Biest Show mit einem F-5 überraschen, der zum Pinfall reicht.
Sieger via Pinfall: Brock Lesnar

Nach dem Match muss sich Show noch weiter mit Stuhl bearbeiten lassen.

Backstage sehen wir The Shield, die ihren Sieg im Rumble ankündigen. Ambrose & Reigns geraten aneinander, doch Rollins kann schlichten, so gehen sie vereint in die Battle Royal. Believe in the Shield!

Orton stellt im Interview noch einmal klar, dass weder CM Punk, Daniel Bryan, Bray Wyatt, noch Brock Lesnar und schon gar nicht John Cena das Zeug zum Geischt der Company haben. Jetzt werde er allen zeigen, warum er das Gesicht ist.

WWE World Heavyweight Championship
Randy Orton (c) vs. John Cena
Sehr smarkige Reaktionen für Cena schon beim Entrance. Natürlich Daniel Bryan Chants zu Beginn des Matches. Anschließend folgt "You can't wrestle" und schließlich strafen die Zuschauer die beiden mit Ignoranz, indem sie weiter Daniel Bryan, Y2J, den Undertaker oder Randy Savage bechanten. Die Action im Ring lässt sich derweil mit "solider Durchschnittkost" bezeichnen. Keine großen Überraschungen, alles recht ausgeglichen bislang. Orton muss schließlich im STF aufgeben - der Ref ist jedoch ausgeknockt und sieht es nicht. Orton kann sich befreien und Cena eins mit dem Titel überziehen, begleitet von This is awful Chants. Nachdem die beiden unzählige Finisher-Salven abfeuerten, erlöst uns der Teaser der Wyatts, die den größten Pop dieses Titelmatches ernten. Ablenkung und RKO für Cena - das war's.
Sieger via Pinfall: Randy Orton

Nach dem Match wird Cena von den Wyatts mit der abschließenden Sister Abigail auseinander genommen. Die Zuschauer machen ein letzten mal ihren Standpunkt klar: YES! YES! YES!

Royal Rumble Match
Entries:

1. CM Punk
2. Seth Rollins
3. Damien Sandow
4. Cody Rhodes
- Eliminierung: Damien Sandow
5. Kane
- Eliminierung: Kane
6. Alexander Rusev (NXT-Frischling)
7. Jack Swagger
8. Kofi Kingston
9. Jimmy Uso
10. Goldust
- Eliminierung: Alexander Rusev
11. Dean Ambrose
12. Dolph Ziggler
13. R-Truth
- Eliminierung: R-Truth
- Eliminierung: Jimmy Uso
14. Kevin Nash (mit nWo Theme)
15. Roman Reigns
- Eliminierung: Kofi Kingston
- Eliminierung: Dolph Ziggler
- Eliminierung: Kevin Nash
16. The Great Khali
- Eliminierung: The Great Khali
- Eliminierung: Cody Rhodes
- Eliminierung: Goldust
17: Sheamus
18. The Miz
19. Fandango
20. El Torito
- Eliminierung: Fandango
- Eliminierung: El Torito
21. Antonio Cesaro
22. Luke Harper
23. Jey Uso
24. JBL
- Eliminierung: JBL
25. Erick Roawn
- Eliminierung: The Miz
26. Ryback
27. Alberto Del Rio
28. Batista
- Eliminierung: Erick Rowan
- Eliminierung: Ryback
- Eliminierung: Alberto Del Rio
29: Big E Langston
30. Rey Mysterio
- Eliminierung: Big E Langston
- Eliminierung: Rey Mysterio
- Eliminierung: Antonio Cesaro
- Eliminierung: Seth Rollins
- Eliminierung: Dean Ambrose
- Eliminierung: CM Punk
- Eliminierung: Sheamus
- Eliminierung: Roman Reigns
Sieger via Stipulation: Batista

- Kofi Kingston landete außerhalb des Rings in den Armen von Rusev. Der legte ihn auf der Ringabsperrung ab und Kingston schaffte es tatsächlich, auf den Apron zurück zu springen
- Kane wurde von CM Punk eliminiert
- Cody Rhodes wurde von Goldust eliminiert
- Fandango wurde von El Torito eliminiert
- Ambrose scheiterte an dem Versuch, Reigns zu eliminieren. Kurz darauf eliminierte Reigns Cesaro, Rollins & Ambrose zusammen, schmiss anschließend noch Sheamus raus und brach damit Kanes Rekord von 11 Eliminierungen in einem Rumble
- CM Punk wurde vom zurückkehrenden Kane eliminiert und anschließend via Chokeslam durch den Kommentatorentisch befördert

{fcomment}

Letzte Änderung am Montag, 27 Januar 2014 07:22

Kalender

« Juli 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31