WWE WrestleMania 35 im News-Ticker: Steht das Karriereende von Kurt Angle bevor? Empfehlung

  • 19 Februar, 2019
  • geschrieben von 
  • Gelesen 546 mal
  • Artikel bewerten
    (2 Stimmen)

WWE WrestleMania 35 wird die größte Wrestling-Show des Jahres 2019. Hier findet ihr alle Infos zum Mega-Event am 7. April 2019 aus dem MetLife Stadium in East Rutherford, etwa die Match-Card, Livestream- und TV-Hinweise sowie alles zur WWE Hall of Fame.

WrestleMania 35: Card im Überblick

WWE RAW Women's Championship
Ronda Rousey (c) vs. Charlotte Flair

WWE Universal Championship
Brock Lesnar (c) vs. Seth Rollins

Die Card wird an dieser Stelle nach und nach aktualisiert.

News-Update vom 19. Februar 2019: Karriereende bei WrestleMania? Retirement Match für Kurt Angle im Gespräch

WrestleMania 35 könnte die ganz große Abschiedsbühne für einen der ganz großen Wrestler sein: Angeblich gibt es Gespräche in der WWE über ein Retirement Match für Kurt Angle. Wer sein Gegner sein wird, ist noch unklar. Zuletzt hatte der 50-Jährige wie auch Braun Strowman immer wieder mit Baron Corbin und Drew McIntyre zu tun.

Nicht umsonst wurde Anfang Februar für RAW eine „große Ankündigung“ von Angle beworben, die schließlich nie ganz aufgelöst wurde. Der Olympic Gold Medalist erklärte allerdings vielsagend: „Es gibt einen Gegner, von dem ich weiß, dass ich ihn nicht besiegen kann. Und dieser Gegner ist die Zeit.“

Passend dazu: Auf die Frage, ob er im Wrestling-Business noch irgendetwas erreichen wolle, antwortete Angle jetzt in einer Q&A-Session auf Facebook: „Es gibt nichts, wovon ich glaube, dass ich es noch erreichen müsste, außer ein tolles Retirement Match, wann auch immer das sein wird.“ Klar ist: Das Karriereende des WWE Hall of Famers rückt unaufhaltsam näher.

Schon gelesen? Kurt Angle wollte den Milchtruck bei der WWE Hall of Fame

News-Update vom 18. Februar 2019: Die Ergebnisse von WWE Elimination Chamber / WWE No Escape 2019

Die WWE hat den ersten Stopp auf der Road to WrestleMania 35 genommen. Hier findest du alle Ergebnisse zu WWE Elimination Chamber / WWE No Escape 2019. Daniel Bryan ist weiterhin WWE Champion. Als letzten Gegner besiegte er im Elimination Chamber Match Kofi Kingston. Das Mitglied des New Day bekam riesige Zuschauerreaktionen, außerdem stand er im Fokus, als die Show off-air ging. Es wirkt, als könnte er auch Bryans Herausforderer bei WrestleMania werden. Ist die Zeit endlich reif für Kingstons ersten World Title?

Eine spannende Entwicklung: Becky Lynch ist beim PPV aufgetaucht, hat sowohl Charlotte Flair und RAW Women's Champion Ronda Rousey mit einer Krücke verkloppt und ließ sich dann von Sicherheitskräften abführen. In diese Fehde kommt immer mehr Feuer rein! Danach postete der Irish Lasskicker auf Twitter Folgendes:


Jetzt stehen auch die ersten Neuaufnahmen in die Ruhmeshalle fest: Die D-Generation X kommen 2019 in die WWE Hall of Fame - inklusive Chyna!

News-Update vom 12. Februar 2019: Charlotte Flair ersetzt Becky Lynch - Triple Threat Match wird wahrscheinlicher

Schock für viele Wrestling-Fans: Vince McMahon hat Becky Lynch bei RAW „suspendiert“ und im Titelmatch bei WrestleMania 35 durch Charlotte Flair ersetzt. Aber bevor ihr jetzt Euer Abo fürs WWE Network kündigt und Eure WWE-Poster von der Wand reißt - wir können Euch beruhigen: Dieses Horror-Szenario ist natürlich nur Aufbau, das letzte Wörtchen wird da noch nicht gesprochen sein. Wir kennen doch Wrestling-Storylines: Mit Sicherheit wird Becky Lynch ihren Weg wieder in dieses Match finden. Aber ob Charlotte dann auch wieder rausfliegt? Ein Triple Threat Match um die RAW Women's Championship von Ronda Rousey wird so jedenfalls immer wahrscheinlicher.

Schon gesehen? WWE Elimination Chamber / WWE No Escape 2019 - die Card

News-Update vom 6. Februar 2019: WrestleMania 35 ohne den Undertaker?

Verzichtet die WWE bei WrestleMania 35 auf einen ihrer allergrößten Stars? Offenbar plant die Promotion derzeit nicht mit dem Undertaker für ein goßes Match bei der wichtigsten Show des Jahres. Es wäre das erste Mal seit 19 Jahren, dass der Deadman nicht bei Showcase of the Immortals auftritt. Zuletzt hatte er bei WrestleMania 16 im Jahr 2000 gefehlt, damals war er verletzt.

Noch ist nichts in Stein gemeißelt, es ist auch erst Anfang Februar, da kann noch viel passieren. Kurios ist aber schon eine Sache: Der Undertaker hat jetzt den den Begriff „WWE Superstar“ aus seinen Profilen in den sozialen Medien entfernt - und stattdessen eine E-Mail-Adresse für Buchungen und geschäftliche Anfragen eingefügt. Die Ersten spekulieren schon, ob sich da ein stiller und heimlicher Abgang des Undertakers von der WWE andeutet.

News-Update vom 5. Februar 2019: Becky Lynch „suspendiert“

Eine Woche nach ihrem großen Sieg beim Royal Rumble und der Herausforderung an RAW Women's Champion Ronda Rousey ist Becky Lynch von RAW Commissioner Stephanie McMahon suspendiert worden. Also: „suspendiert“. Klar, das ist alles Teil einer Story. Und die geht in diesem Fall so: Lynch habe sich beim Royal Rumble eine Knieverletzung zugezogen (klar, auch nicht echt) und weigere sich, sich von den WWE-Ärzten untersuchen zu lassen. Weil es ohne Untersuchung aber keine Ring-Freigabe gibt, sehe sich Stephanie McMahon gezwungen, die Wrestlerin zu suspendieren - so lange, bis sie zum Arzt geht.

Warum sich Lynch nicht untersuchen lässt? Dazu muss man Folgendes wissen: Vor der Survivor Series 2018 wurde Lynch wegen einer Verletzung schon einmal von einem Match gegen Ronda Rousey abgezogen (damals war die Verletzung allerdings echt). Das Risiko, nun erneut aus dem größten Match ihrer Karriere gestrichen zu werden, will die Irin offenbar nicht eingehen. Bei SmackDown am Dienstag stellte Triple H derweil die Theorie auf, dass Lynch nicht zum Arzt gehe, weil sie Angst vor dem Match gegen Rousey habe und sich deshalb lieber suspendieren lasse. To be continued...

Das alles gehört schon zum Aufbau, um Becky Lynch in Position zu bringen für ihr Main-Event-Match bei WrestleMania 35 gegen Ronda Rousey. Dass die Autoritäts-Figuren Stephanie McMahon bei RAW und Triple H bei SmackDown am Tag danach in die Geschichte eingebaut (und von Lynch verhauen) wurden, gibt dem Angle noch ein wenig mehr Gewicht. Die Story könnte aber nicht nur Becky Lynch in Position bringen. Sondern auch Charlotte Flair. Bei SmackDown brachte sich die ehemalige Women's Championesse direkt ins Gespräch als Ersatz-Gegnerin für Rousey, wenn Lynch denn nicht antreten könne. Die große Frage bleibt: Wird Charlotte demnächst noch zum Match hinzugefügt oder nicht?

WWE WrestleMania 35: Der Vorbericht, alle News und Infos

WrestleMania 35: Wann und wo – Uhrzeit und Ort

WWE WrestleMania 35 findet am Sonntag, 7. April 2019, im MetLife Stadium von East Rutherford (New Jersey) in der Metropolregion von New York City statt. Zu deutscher Zeit beginnt das Event um 23 Uhr mit der Pre-Show. Die Haupt-Show startet dann in der Nacht auf Montag um 1 Uhr (MEZ) und dauert womöglich bis etwa 6 Uhr. Also, stellt Euch auf eine ziemlich lange Wrestling-Nacht ein.

WrestleMania 35: Livestream und TV

Es gibt auch 2019 zwei legale Wege, wie du WrestleMania 35 live und legal schauen kannst. Zum einen natürlich auf dem WWE Network. Das hauseigene Streaming-Portal der WWE bietet einen Livestream an. Das Abo kostet 9,99 Dollar im Monat. Neukunden schauen aber den ersten Monat kostenlos. Der zweite Weg: Gegen Bezahlung kann man auf Sky Select WrestleMania 35 im Fernsehen schauen.

Road to WrestleMania 35

Die Road to WrestleMania hat auch 2019 wie gewohnt mit dem Royal Rumble begonnen. Jetzt stehen noch zwei Stopps, noch zwei Pay-per-Views an: WWE Elimination Chamber (in Deutschland auch WWE No Escape) geht am Sonntag, 17. Februar, in Houston (Texas) über die Bühne. WWE Fastlane steigt dann am Sonntag, 10. März, in Cleveland (Ohio). In diesem Jahr nehmen RAW und SmackDown Live an beiden Shows teil.

WWE Elimination Chamber / WWE No Escape - die Card

WrestleMania 35: Welches Match wird der Main Event?

Offiziell steht das bisher noch nicht fest (Stand: 31. Januar 2019 – Updates folgen). Doch es sieht ganz danach aus, dass dieses Jahr erstmals ein Frauen-Match die größte Show des Jahres abschließen wird. Ronda Rousey vs. Becky Lynch um die RAW Women's Championship ist bereits angesetzt. Eventuell wird Charlotte Flair noch zu diesem Match hinzugefügt. Die ehemalige UFC-Kämpferin Rousey war bei WrestleMania 34 debütiert und ist aktuell RAW Women's Champion. Ihre Gegnerin Becky Lynch, Gewinnerin des Women's Royal Rumble Matches, ist im Sommer 2018 so richtig durchgestartet und derzeit einer der größten Stars der WWE überhaupt.

Die Alternative zum Women's Match ist der Kampf um die WWE Universal Championship von Brock Lesnar. Sein Gegner wird Seth Rollins, der Gewinner des Men's Royal Rumble Matches. Das Match wurde bereits bestätigt und bei RAW nach dem Rumble aufgebaut.

Schon gelesen? WWE Royal Rumble 2019 - die Ergebnisse

WWE Hall of Fame 2019: Wer wird aufgenommen?

Update (18. Februar 2019): Die ersten Neuaufnahmen für die Ruhmeshalle stehen fest - die D-Generation X kommt 2019 in die WWE Hall of Fame. Die DX-Mitglieder, die aufgenommen werden, sind Triple H, Shawn Michaels, Road Dogg, Billy Gunn, X-Pac - und Chyna, die in den vergangenen Jahren von der WWE ignoriert wurde.

Noch sind keine Namen für die WWE Hall of Fame Class of 2019 offiziell bestätigt. Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter will die WWE dieses Jahr offenbar The Rock als Headliner für die Ruhmeshalle. Als Kandidaten für 2019 werden ansonsten Batista und der 2018 verstorbene Vader gehandelt. Auch John Bradshaw Layfield (JBL) könnte gute Chancen haben, aufgenommen zu werden, schließlich hat die WWE ihn bereits beim WWE Royal Rumble versehentlich als WWE Hall of Famer bezeichnet. Updates folgen.

Welche Matches finden bei WrestleMania 35 statt – und welche nicht? Welche Gerüchte gibt es?

Ronda Rousey vs. Becky Lynch und Brock Lesnar vs. Seth Rollins bestätigt

Stand jetzt (31. Januar 2019) stehen zwei Matches für WrestleMania 35 fest. Ronda Rousey vs. Becky Lynch um die RAW Women's Championship und Brock Lesnar vs. Seth Rollins um die WWE Universal Championship. Ansonsten ist die Card noch leer (Updates werden oben eingefügt). Es gibt allerdings schon etliche Gerüchte, von denen einige sogar ziemlich wahrscheinlich klingen. Bereit für ein paar mögliche Spoiler? Alles klar. Gehen wir die bestätigten Matches und ein paar unbestätigte Gerüchte einmal durch.

Ronda Rousey vs. Becky Lynch dürfte sehr wahrscheinlich der Main Event werden. Es ist ein Match, auf das die WWE-Fans schon lange warten, schließlich sollte Lynch eigentlich schon bei der WWE Survivor Series gegen Rousey antreten. Doch eine Verletzung kurz vorher (Nia Jax fügte Lynch eine Gehirnerschütterung zu) machte der WWE einen Strich durch die Rechnung, Charlotte Flair war schließlich Rouseys Ersatzgegner. Becky Lynch hat das alles aber nicht geschadet, im Gegenteil, sie wird zum immer größeren Star. Möglicherweise wird noch Charlotte Flair zum Match hinzugefügt und wir bekommen ein Triple Threat Match, Flair hat schließlich auch seit Monaten Storys mit Lynch und Rousey am Laufen. Indirekt ist es eigentlich schon lange eine Dreiecks-Fehde.

Schon gelesen? Der Weg zur Women's Revolution: Die Geschichte des Frauen-Wrestlings

Brock Lesnar vs. Seth Rollins wird das Match um die WWE Universal Championship. Die Ansetzung dürfte nicht nur eine gute Reaktion aufs starke Jahr 2018 sein, das Seth Rollins hatte. Es könnte in der Storyline auch Bezug nehmen auf die Leukämie-Erkrankung von Roman Reigns, der diese WrestleMania verpassen wird. Schließlich ist Rollins als alter Shield-Kumpane gut mit Reigns befreudet, Lesnar hatte lange mit Reigns gefehdet und den Titel nach dessen Rückzug wieder gewonnen. Kurios: Seth Rollins wäre damit das letzte Shield-Mitglied, das bei „WM“ One-on-One gegen Lesnar antritt. Dean Ambrose (WrestleMania 32) und Roman Reigns (WrestleMania 34) waren bereits Lesnar unterlegen.

Schon gelesen? WrestleMania 34 im Review: Gut ist nicht gut genug

Auch interessant: Unser Special zu WrestleMania 34

Batista, Triple H, Roman Reigns, The Rock: Sind sie bei WrestleMania 35 dabei?

Batista vs. Triple H schien schon so gut wie festzustehen. Bei SmackDown 1000 hatte die WWE bereits Spannungen zwischen den beiden ehemaligen Mitgliedern des Stables Evolution angedeutet. Dann verletzte sich Triple H allerdings schwer. Bei WWE Crown Jewel Anfang November 2018 zog er sich einen Brustmuskelriss zu, damit fällt er normalerweise mindestens sechs Monate aus. Möglicherweise werden die Fans auf ein Match mit Triple H bei WrestleMania 35 verzichten müssen – und damit wohl auch auf ein Comeback von Batista. Immerhin hat Triple H im Januar von den Ärzten grünes Licht bekommen, wieder mit dem Training anfangen zu dürfen. Also, abwarten und Tee trinken. Die Road to WrestleMania beginnt gerade erst.

Definitiv nicht stattfinden wird ein Match Roman Reigns vs. The Rock. Das Match hatte die WWE angeblich in der Planung. Reigns' Krebs-Erkrankung macht dem Mega-Match der Cousins allerdings einen Strich durch die Rechnung. Wie konkret die Pläne waren, ist indes nicht bekannt. Wäre Reigns einsatzbereit gewesen, heißt es, hätte er vermutlich mal wieder im Main Event der größten Show des Jahres gestanden. Unklar ist, ob die WWE für diese Mania mit Dwayne Johnson plant. Ein Kampf mit Brock Lesnar, das WWE-Boss Vince McMahon angeblich schon länger im Kopf hat, ist für diese WrestleMania aber völlig ausgeschlossen. Lesnar hat schließlich schon sein Match.

Tritt Dean Ambrose noch bei WrestleMania 35 an?

Wird es bei WrestleMania ein Intergender Match zwischen einem Mann und einer Frau geben? Beim WWE Royal Rumble und beim RAW danach wurde ein Programm zwischen Dean Ambrose und Nia Jax angedeutet. Die ersten Fans glauben bereits an ein Match auf der größten Bühne. Bestätigt ist das noch nicht. Zumal noch gar nicht 100-prozentig klar ist, ob Dean Ambrose überhaupt bei WrestleMania auftritt. Der Lunatic Fringe wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und die WWE verlassen. Möglicherweise will die WWE seinen ehemaligen World Champion auf den Weg nach draußen noch ein wenig verlieren lassen, um seinen Marktwert zu drücken, bevor er eventuell zur Konkurrenz wechselt. Vielleicht ist da ein Match gegen Nia Jax das Mittel der Wahl.

Vor dem Jahreswechsel schien zunächst ein weiteres Match Daniel Bryan vs. The Miz denkbar – und zwar um die WWE Championship. Die Fehde der beiden Superstars zieht sich schon über Jahre, ihre Anfänge hatte sie im Jahr 2010, als Bryan bei NXT debütierte und ihm Miz als Mentor zur Seite gestellt wurde. Lang, lang ist's her. 2018 hatte sich die Story wieder entzündet, als Bryan nach langer Verletzungspause unglaublicherweise doch wieder die Freigabe für den WWE-Ring bekam. Seitdem (und einem unsauberen Sieg beim SummerSlam 2018 für The Miz) hat sich viel verändert: Nach einem Heel-Turn ist Bryan WWE Champion, Miz könnte hingegen bald Face werden. Ein ganz neuer Einschlag für diese alte Geschichte. Aber das wirkt im Januar 2019 doch alles wieder in sehr weiter Ferne. The Miz ist derzeit SmackDown Tag Team Champion mit Shane McMahon, während Daniel Bryan bei WWE Elimination Chamber seine WWE Championship gegen fünf andere Kontrahenten verteidigt: AJ Styles, Samoa Joe, Randy Orton, Jeff Hardy und Mustafa Ali.

Undertaker bei WrestleMania 35: Wer wird sein Gegner?

Was macht der Undertaker bei WrestleMania 35? Noch ist es ziemlich still, einige Ideen liegen aber auf der Hand. Shawn Michaels ist bei WWE Crown Jewel in den Ring zurückgekehrt, hat an der Seite von Triple H gegen den Undertaker und Kane gewonnen, sich danach aber einen Beatdown der Brothers of Destruction eingehandelt. Zu einem weiteren Match kam es nach Triple Hs Verletzung aber bisher nicht. Vielleicht ja bei WrestleMania? Eher nicht. Michaels ist wieder glücklicher Rentner.

Schon gelesen? WWE Super Show-Down: Warum Undertaker vs. Triple H wieder große Kino war

Dann wäre da John Cena. Dessen Match gegen den Taker bei WrestleMania 34 war nur ein kurzer Lückenfüller, war höchstens ein Appetizer. Eine Neuauflage scheint zumindest denkbar. Zumal Cena mittlerweile ähnlich wie der Taker nur noch ganz wenige Termine für die WWE wahrnimmt. Einige Fans denken schon an ein Retirement Match zwischen den beiden Legenden: Career vs. Career. Es ist aber noch ganz viel anderes denkbar.

Im Januar sickerten bereits andere Pläne für John Cena bei WrestleMania durch. Der 16-fache World Champion sollte ein Match gegen Neuling Lars Sullivan bestreiten, der von NXT ins Main Roster aufsteigen soll. Doch das steht wieder in den Sternen: Mitte Januar sollte Sullivan eigentlich sein RAW-Debüt feiern, doch angeblich bekam Sullivan vorher eine Panik-Attacke. Der Auftritt wurde abgesagt, Sullivans Zukunft ist derzeit genauso offen wie die WrestleMania-Pläne für John Cena.

WWE ändert Ablauf des WrestleMania Weekends

Die WWE hat den Ablauf des WrestleMania Weekends geändert. Demnach wird NXT TakeOver: Brooklyn am Freitag, 5. April, stattfinden und die Zeremonie der WWE Hall of Fame am Samstag, 6. April. Vergangenes Jahr war es andersherum gewesen. Die Gründe sind nicht genau bekannt. Klar ist damit, dass NXT TakeOver: New York nicht head-to-head mit den großen Veranstaltungen anderer Promotions geht, die sich für das WrestleMania Weekend in New York angekündigt haben. Am 6. April etwa veranstaltet Ring of Honor (ROH) gemeinsam mit New Japan Pro Wrestling (NJPW) eine Show im berühmten Madison Square Garden.

NXT TakeOver: Brooklyn V

Klar, kein wirklich großes PPV-Wochenende der WWE kommt heutzutage ohne NXT TakeOver aus. NXT TakeOver: Brooklyn V wird bereits die fünfte NXT-Großveranstaltung in New York City. Sonst gehen TakeOvers am Samstag vor dem WWE-PPV am Sonntag auf Show, am WrestleMania-Wochenende ist NXT schon am Freitag dran.

Noch stehen keine Matches für die Show fest (Updates folgen). Wrestling-Fans dürfen sich aber sicher sein, dass NXT wieder mit einer grandiosen Card aufwarten wird. Der gelbe Brand hat bei den vergangenen Monaten und Jahren regelmäßig WrestleMania, SummerSlam und Co. die Show gestohlen. Fans dürfen berechtigte Hoffnung haben, dass das auch dieses Mal wieder so sein wird, wenn NXT Champion Tommaso Ciampa, NXT North American Champion Johnny Gargano, Aleister Black, Ricochet, Adam Cole und Co. auftreten.

Schon gelesen? NXT TakeOver: Phoenix - die Ergebnisse

Die Arena: MetLife Stadium

WrestleMania 35 geht im MetLife Stadium von East Rutherford (New Jersey) in der Nähe von New York City über die Bühne. Die Arena, in der sonst die New York Giants und die New York Mets aus der NFL American Football spielen, wurde 2010 eröffnet, 2011 fand dort bereits WrestleMania 29 statt. Damals waren mehr als 80.000 Zuschauer live vor Ort dabei.

Letzte Änderung am Dienstag, 19 Februar 2019 21:25

Meistgelesene Artikel (alltime)

Kalender

« Februar 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28