WWE Fastlane 2021: Ergebnisse und Bericht zum Wrestling-PPV Empfehlung

  • 22 März, 2021
  • geschrieben von 
  • Gelesen 718 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Jetzt sind alle Bremsen gelöst: In WWE Fastlane 2021 hat die WWE ihren letzten größeren Stopp auf der Road to WrestleMania 37 hinter sich gebracht. Hier findet ihr die Ergebnisse aller Matches der Wrestling-Show vom 21. März 2021 und die wichtigsten Ereignisse des Pay-per-Views (PPV) im kurzem Bericht.

Du suchst nur den Vorbericht? Dann hier entlang: WWE Fastlane 2021 - Match-Card und Infos

WWE Fastlane 2021: Ergebnisse der Matches

Kick-off-Pre-Show

WWE United States Championship
Riddle (c) vs. Mustafa Ali
Sieger und und weiterhin WWE US Champion: Riddle
Riddle gewinnt mit einem Bro Derek von der Ringecke – Titelverteidigung. Als Mustafa Ali die Mitglieder von Retribution anschließend ausschimpft, verlassen Reckoning und Slapjack den Ring, Mace und T-Bar verpassen Ali einen Double Chokeslam. Das Stable zerbricht!

Main Show

WWE Women's Tag Team Championship
Sasha Banks & Bianca Belair vs. Nia Jax & Shayna Baszler (c)
Siegerinnen und weiterhin WWE Women's Tag Team Champions: Nia Jax & Shayna Baszler
Shayna Baszler rollt Sasha Banks zum Sieg ein, als sich Banks mit Bianca Belair streitet. Grund des Disputs: Nia Jax stößt Belair auf Banks, um deren Bank Statement an Baszler zu unterbrechen. Nach dem Match verpasst Banks Belair eine schallende Ohrfeige.

Shane McMahon gibt vor, sich im Laufe des Tages beim Training verletzt zu haben, humpelt mit Krücke und Knieverband herum. Im Backstage-Bereich wird er von Elias und Jaxson Ryker angesprochen, die auf eine Aufgabe bei WrestleMania 37 hoffen. Und McMahon hat da offenbar eine Idee...

WWE Intercontinental Championship
Apollo Crews vs. Big E (c)
Sieger (offenbar) und weiterhin WWE Intercontinental Champion: Big E
Das Finish scheint misslungen, der Referee zählt ein Cover durch, ein Sieger wird aber nicht durchgesagt. Big E hat offenbar gewonnen und behält seinen Titel. Nach dem Match attackiert ein unzufriedener Apollo Crews seinen Gegner weiter.

Elias vs. Braun Strowman
Sieger: Braun Strowman
Elias tritt statt des vermeintlich verletzten Shane McMahon an. Braun Strowman gewinnt mit dem Running Powerslam.

Seth Rollins vs. Shinsuke Nakamura
Sieger: Seth Rollins
Seth Rollins gewinnt mit seinem Stomp.

No Holds Barred Match
Drew McIntyre vs. Sheamus
Sieger: Drew McIntyre
Drew McIntyre macht einen auf William Wallace und tritt mit typisch schottischem Facepaint in Blau und Weiß auf. Die Kontrahenten prügeln sich quer durch den WWE Thunderdome, durchbrechen sogar die Videowände, und Sheamus befördert McIntyre mit einem White Noise durch einen Kommentatorentisch. Das Finish: McIntyre zeigt im Ring einen Future Shock DDT auf ein Stück Tisch und anschließend einen Claymore.

Randy Orton vs. Alexa Bliss
Siegerin: Alexa Bliss
Randy Orton erbricht schon bei seinem Entrance eine schwarze Flüssigkeit - wie zuletzt bei RAW. Es folgen weitere Mindgames: Feuerbälle, abstürzende Lampen - und dann ist ER wieder da: The Fiend Bray Wyatt gibt sein Comeback. Er reißt die Ringmatte von unten auf und steigt in den Ring. Er hat einen veränderten Look - dunkel verkohlte Klamotten und eine geschmolzene Maske. Alexa Bliss schubst Orton in Sister Abigail des Fiend und covert zum Sieg.

WWE Universal Championship
Daniel Bryan vs. Roman Reigns (c)
Special Enforcer: Edge
Sieger und weiterhin WWE Universal Champion: Roman Reigns
Ein extrem guter Main Event endet kontrovers. Der Reihe nach: Daniel Bryan haut den Referee versehentlich mit dem Running Knee Strike um, Edge als Special Enforcer übernimmt, wird aber von Jey Uso umgetreten. Uso bringt einen Stuhl in den Ring, ehe er von Bryan ausgeschaltet wird. Bryan setzt den Stuhl ein und trifft unabsichtlich Edge. Bryan bringt anschließend Roman Reigns im Yes Lock zum Tappen (!), wird aber nun selbst von Edge mit dem Stuhl geschlagen. Edge haut noch einmal Reigns, dann noch einmal Bryan und verlässt die Halle. Ein neuer Ringrichter kommt in den Ring - und zählt einen Pin von Reigns an Bryan durch - Titelverteidigung. Der Main Event von WrestleMania 37 heißt also offiziell Roman Reigns vs. Edge - aber das riecht doch ganz stark nach Triple Threat, oder?

Und nicht verpassen: In der Woche von WrestleMania 37 steigt auch NXT TakeOver: Stand and Deliver 2021!

Letzte Änderung am Sonntag, 11 April 2021 01:56

Kalender

« Mai 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31